Tuya Street Chongqing

China-bild1 in Tuya Street Chongqing

Chongqing 2009: Als Graffiti-Sprüher im Auftrag von SonyEricsson besuchten Loomit und Daniel Man 8 Städte in China. Eine dieser Städte war Chongqing. Sie gehört mit knapp 29 Mio. Bewohnern zu den größten Städten der Welt. Nach der Fertigstellung des Auftrages blieb Loomit und Daniel Man genügend Zeit, für ihre eigenen künstlerischen Arbeiten einen Platz zu suchen. Fündig wurden sie durch einheimische Künstler in der HuangJuePing Strasse, englisch auch Tuya Street genannt. Mit ihren 1,25 km Länge ist sie das Superlativ der bemalte Wandflächen im superlativen China (die Hochhäuser mit einbezogen). Trotz der Überfülle visueller Eindrücke dieser Strasse und der Stadt liessen es sich beide Künstler nicht nehmen ihre Markierungen zu setzen. Auftragsgestaltung im Namen einer Firma ist eine Sache. Kunst in die Strassen zu bringen ist etwas Anderes. Wie kann sich eine künstlerische Arbeit in einem solchen Umfeld entfalten? Der spontane und direkt vom urbanen Umfeld angeregte Arbeitsprozess, der nicht innerhalb der Grenzen einer kommerziellen Veranstaltung geschah, sondern direkt auf der Strasse neben einer Schule, evozierte Gespräche mit und unter Passanten und Anwohnern.

China-bild2 in Tuya Street Chongqing

China-bild3 in Tuya Street Chongqing

China-bild4 in Tuya Street Chongqing